steinkreuz berge

Anröchte, OT Berge, Kreis Soest, ca. 300 m westl. des Ortes südseitig an Straße nach Anröchte                   

steinkreuz berge andere seite

Obertägige Maße: ges.: Höhe 1,58 m, Br. 0,80, T. 0,18, das Gedenkkreuz neuerer Zeit aus Anröchter Sandstein mit verzierten Enden ist aus drei Teilen zusammengesetzt, Kopf, Querarmbalken und Schaft; im verbreiterten Schaftsockel (H. 0,60) folgende, eingerillte Inschrift in altdeutscher Schönschreibschrift: 

‘Hier starb / C. Kussmann / genannt Krämer / aus Anröchte / am Schlagfluß / im Alter von 67 Jahren / am 13. März 1858’ (Schlagfluß: veraltet für Schlaganfall)

Quellangaben: Lit.: 1. Wilhelm Brockpähler, Steinkreuze und Kreuzsteine in Westfalen, 1963, S. 85

c.2007 www.kreuzstein.eu