urheber rumtreiber 123 urheber g. mueller-h. quietzsch 1977 urheber g. a. kuhfahl 1977

Bad Gottleuba - Berggießhübel, OT Langenhennersdorf, Lkr. Sächsische Schweiz - Osterzgebirge, nordwestl. im Ort, auf dem Hochufer des Langenhennersdorfer Bach, an der Auffahrt zu den Anwesen 'Hauptstraße Nr. 68/69 (südöstl. der Einmündung 'Wiesenweg'), Steinkreuz

Obertägige Maße: (aktuell unbekannt), Steinkreuz lat. Form aus Sandstein mit Balkenerweiterung und linear eingetiefter Darstellung einer ungespannten Armbrust (Verf.)

Ang. Lit. G. Müller-H. Quietzsch, 1977: Im nordwestlichen Ortsteil, nordöstlich der Dorfstraße, nordöstlich auf dem Hochufer des Langenhennersdorfer Baches, nordwestlich der Auffahrt zu den Gütern Nr. 68 und Nr. 69, 4 m nordwestlich der Bachbrücke. 1 Steinkreuz. Kopf, Arme und Schaft zur Kreuzung zu verjüngend. Sandstein. NW-SO (Ausrichtung). NO-Seite eingeritzt, in Höhe der oberen Armkanten beginnend und auf den Schaft reichend: ungespannte Armbrust. SW-Seite, auf dem Schaft linear eingeritzt: kleines gleichschenkliges Kreuz. Höhe: NO-Seite 105 cm, SW-Seite 115 cm, Breite: 56 cm, Stärke: 32 cm. Allgemeine oberflächliche Verwitterung, alte Kantenabschläge am Nordwestarm. Keine Gefährdung. Geschützt seit 21. 6. 1972. Sage: 1813 soll hier ein französischer General begraben worden sein - eingezeichnete Armbrust widerspricht dem. Altbekannt. (Textkopie)

Quellangaben: Lit.: 1. Gerhardt Müller-Harald Quietzsch, Steinkreuze und Kreuzsteine in Sachsen, Inventar Bezirk Dresden, Berlin 1977, S. 312, Nr. 203 Langenhennersdorf, Kr. Pirna, Mbl. 5150 (103), N 4,0 / W 0,8 m. Abb. 239 (Kopie), daraus: 2. G. A. Kuhfahl, Die alten Steinkreuze in Sachsen, Dresden 1928, Nr. 140, S. 113/176 m. Abb. 98 (Kopie) u. Nachtrag zum Heimatschutzbuch von 1928 (1936), Nr. 152, 3. G. Müller, Die alten Steinkreuze, in: Heimat, 8. Jg., 1934, Nr. 9-10, S. 68-70 u. Die Steinkreuze im Bereich der ehemaligen Amtshauptstadt Pirna, Bautzen 1964, S. 291, 4. S. Lange, Von Schwedenkreuzen und Gespenstersteinen, in: Kulturvorschau Kreis Pirna, März 1956, S. 4

Internet: 1. ...wikipedia.org-wiki-Liste der Bodendenkmale in Langenhennersdorf: besonderer Stein, LangenhennersdorfSteinkreuz, Spätmittelalter, nordwestlicher Ortsteil, nordöstlich der Dorfstraße, Armbrusteinzeichnung, Schutz seit 21. Juni 1972, daraus: Fotokopie, Urheber: 'Rumtreiber 123' (Eig. Werk) Liz.-Nr. CC BY-SA 4.0
 

c.2021  www.kreuzstein.eu