urheber g. mueller-h. quietzsch 1977
urheber rumtreiber 123

Königstein (Sächsische Schweiz), OT Pfaffendorf, Lkr. Sächsische Schweiz - Osterzgebirge, im Ort, ggü. des Anwesens 'Pfaffendorfer Straße Nr. 2', an der Uferböschung des Baches, bei einer Zufahrtsbrücke, Steinkreuz, Benennung: 'Eremitenstein'

Obertägige Maße: (aktuell unbekannt), nur noch einarmiges Steinkreuz aus Sandstein mit Balkenerweiterung (Verf.)

Ang. Lit. G. Müller-H. Quietzsch, 1977: Mitten im Ort, nordöstlich an der Dorfstraße, nordöstlich gegenüber vom Haus Nr. 2, in der nordöstlichen Uferböschung des Baches, 1,50 m vom Bach, 4 m nordwestlich einer Zufahrtsbrücke. 1 Steinkreuz. 'Eremitenstein'. An einer 'der Einsiedel' genannten Höhe (Helbig). Kopf, Arme und Schaft zur Kreuzung zu verjüngend, NW-Arm fehlt. Sandstein. NW-SO (Ausrichtung). Keine Einzeichnungen, im Scheitel des Kopfes eiserne Öse eingelassen. Höhe SW-Seite 102 cm, NO-Seite 97 cm, Breite: 68 cm, Stärke: 25 cm. NW-Arm alt abgeschlagen, geringe alte Kantenabschläge am SO-Arm. Keine Gefährdung. Geschützt seit 10. 5. 1972. Sage: Hier soll ein Einsiedler begraben worden sein. Das Kreuz lag um 1935 am Straßenbogen der Dorfstraße als Prellstein, bis es neu aufgestellt wurde (Kutsche). Altbekannt. (Textkopie)

Quellangaben: Lit.: 1. Gerhardt Müller-Harald Quietzsch, Steinkreuze und Kreuzsteine in Sachsen, Inventar Bezirk Dresden, Berlin 1977, 319-320, Nr. 208 Pfaffendorf, Kr. Pirna, Mbl. 5050 (84), S 5,3 / W 21,8 m. Abb. 246 (Kopie), daraus: 2. G. A. Kuhfahl, Die alten Steinkreuze in Sachsen, Dresden 1928, Nr. 192 u. Nachtrag zum Heimatschutzbuch von 1928 (1936), Nr. 205 u. 1924, S. 52, 3. K. Helbig, Die Steinkreuze im Königreich Sachsen als Grenzzeichen, in: Mitth. des Vereins für Sächs. Volkskunde,1905, 4. Bd. H. 4, S. 384, 4. A. Klemm, Der Königstein in alter und neuer Zeit, Leipzig 1905, S. 9/133, 5. Th. Distel, aus meiner Sächsischen Schweiz - Mappe, in: Über Berg und Tal, 1908, Nr. 6, S. 300, 5. G. Müller, Die alten Steinkreuze, in: Heimat, 8. Jg., 1934, Nr. 9-10, S. 80 u. Die Steinkreuze im Bereich der ehemaligen Amtshauptstadt Pirna, Bautzen 1964, S. 293, 6. R. Kutsche, Neufunde und Aufstellungen von Steinkreuzen im Kreise Pirna, in: Die Fundpflege, 1935, H. 5, DS. 35-36

Internet: 1. ...wikipedia.org-wiki-Liste der Bodendenkmale in Pfaffendorf: besonderer Stein, Pfaffendorf, Steinkreuz, Spätmittelalter, im Ort, nordöstlich der Dorfstraße und des Bachs, Schutz seit 10. Mai 1972, daraus: Fotokopie, Urheber: 'Rumtreiber 123' (Eig. Werk) Liz.-Nr. CC BY-SA 4.0

c.2021 
www.kreuzstein.eu