steinkreuz raasdorf foto von 1972 andere seite

Oelsnitz, OT Raasdorf, Vogtlandkreis, ca. 2 km nordöstl. des Ortes am alten Weg nach Arnoldsgrün, an einer Wegekreuzung am Waldrand

Obertägige Maße: Höhe 0,84 m, Br. 0,43, T. 0,26, das Steinkreuz aus Granit ist durch Verwitterung und Beschädigung derartig abgearbeitet und verstümmelt, dass sich die ursprüngliche Kreuzform nur noch erahnen lässt, doch ist von einer einfachen Steinmetzarbeit auszugehen, wobei die Kreuzform nur durch Ausrundungen geschaffen wurde, Indiz auf ein sehr hohes Alter; noch vor wenigen Jahrzehnten war auf der Vorderseite die eingerillte Darstellung einer Stichwaffe erkennbar, s.o.; im Ort hält sich die Sage von einem hier begrabenen französischen General oder Soldaten (Verf.)

Quellangaben: Lit.: 1. Dr. G. Kuhfahl, Die alten Steinkreuze in Sachsen, Dresden 1928, S. 220/181/187, Nr. 202 m. Abb. 123

c.2006

www.kreuzstein.eu