kaminfegerstein waldenbuch

Waldenbuch, Lkr. Böblingen, ca. 1,8 km südwestl. vom Ort am Parallelweg südl. der Straße nach Weil, Flur Reishalde (Kreuzwald) Segelbachtal, Kaminfegerstein

Maße ab Sockel: Höhe 0,85 m, Br. 0,80, T. 0,17

das Steinkreuz aus Sandstein mit gerundeten Enden wurde nach dem 2. Weltkrieg repariert und mit Metallbändern gesichert, nachdem es zertrümmert am Boden lag; die Ansichtsseite lässt eine nur noch fragmenthaft erhaltene eingerillte Inschrift erkennen, wovon lesbar ist:                   ‘IN / MEM / VIET / ... EB / D. 12 / IAN / 1720 / ...VU ...N: T ...ICID / POS / CW’

damit könnte es sich um den Rest eines Namens handeln und dem Datum 12. Januar 1720; nach der Überlieferung sollen sich hier zwei Kaminfeger umgebracht haben

Quellangaben: Bildquelle: ...denksteine-schoenbuch.de, Lit.: 1. Bernhard Losch, Steinkreuze in Baden-Württemberg, 1981, S. 13

c.2009   www.kreuzstein.eu